Menü
Pressemeldungen Hochegg

Scheckübergabe an die Selbsthilfegruppe „Schädel-Hirn-Trauma“

HOCHEGG. Der Reinerlös des Sommertheaters im Landesklinikum Hochegg kam heuer der Selbsthilfegruppe „Schädel-Hirn-Trauma“ zu Gute. Nun fand die Spendenübergabe statt.

Zur Scheckübergabe von 1.570 Euro trafen sich die Selbsthilfepartnerin des Landesklinikums Hochegg Barbara Merschitz, Sigrid Kundela, Obfrau der Selbsthilfegruppe Schädel-Hirn-Trauma und von der Klinikleitung der Kaufmännische Direktor DKBW Ferdinand Zecha und die Pflegedirektorin-Stv. Ilse Kleinrath, MBA.

Die Klinikleitung möchte durch die Überreichung des Schecks für die Arbeit der Selbsthilfegruppen ihrer Wertschätzung Ausdruck verleihen: „Die Verleihung des Zertifikates zum Selbsthilfefreundlichen Klinikum hat uns schon vor fünf Jahren gefreut. Auch weiterhin wollen wir uns durch eine wertschätzende und enge Zusammenarbeit der Auszeichnung würdig erweisen. Mit der Veranstaltung des Sommertheaters wird sich die Klinikleitung weiterhin bemühen auch andere Selbsthilfegruppen – welche eng mit dem Klinikum zusammenarbeiten – zu unterstützen.“ 

Ein großes DANKE geht an die Besucherinnen und Besucher des Sommertheaters, denn nur durch sie konnte diese beträchtliche Summe zugunsten der Selbsthilfegruppe eingenommen werden.

 

Bildtext
Mit Stolz wird der Scheck an die Vertreterin der Selbsthilfegruppe „Schädel-Hirn-Trauma“ übergeben.
(v.l.) Barbara Merschitz (Selbsthilfepartnerin), Sigrid Kundela, (Obfrau der Selbsthilfegruppe Schädel-Hirn-Trauma), Dipl.KH-Bw Ferdinand Zecha (Kaufmännischer Direktor) und DGKP Ilse Kleinrath, MBA (Pflegedirektorin-Stv.).


Medienkontakt
Renate Lang
Landesklinikum Hochegg
Tel.: +43 (0)2644-6300-11209
E-Mail senden >>